1

„40 vor 40“

Was ist denn wohl „40 vor 40“? Das ist eigentlich ganz schnell erklärt. An meinem 39. Geburtstag habe ich beschlossen, dass es ein paar Dinge gibt, die ich unbedingt machen möchte oder die ich zu Ende bringen will, bevor ich 40 Jahre alt werde.

Und so entstand das Projekt „40 vor 40“. Also vierzig Dinge bis zum 40. Geburtstag. Check.

Auf dieser Liste sind unspektakuläre Kleinigkeiten, aber auch große Lebensthemen, die mich schon viele Jahre begleiten.
Das Vorhaben ist durchaus ehrgeizig, aber nicht unmöglich. Und so möchte ich Euch immer wieder ein kleines Update geben, was ich erreicht habe, wo es hakt und was ich in Angriff nehmen möchte.

So kontrolliere ich mich selbst ein bißchen, bleibe motiviert und vielleicht kann ich ja den einen oder anderen von Euch auch dazu inspirieren, eine solche Liste ins Leben zu rufen (und es ist auch egal, wie alt ihr seid und wieviel Dinge Ihr euch vornehmen wollt.)

Kennt Ihr das auch: Diesen einen Ausflug, den ihr schon lange machen wolltet, aber irgendwie ist dann doch wieder keine Zeit. Oder den einen Menschen, mit dem Ihr schon zig mal versucht habt, Euch endlich mal zu einem gemütlichen Abendessen zu treffen… und die Wochen und Monate ziehen ins Land und das Date hat immer noch nicht statt gefunden.
Oder vielleicht ist es auch der Kleiderschrank, den ihr schon lange mal ausmisten wolltet oder dieser eine Film, über den alle reden, aber ihr habt ihn nicht nicht gesehen?
Mit dieser Liste habe ich ein paar (meist besonders schöne) Dinge ausgewählt, für die ich gerne Zeit haben möchte. Jeden Monat schaue ich, was gerade gut in den Kalender passt. Oder auch, wofür ich platz schaffen möchte.

Denn manchmal darf man dem Glück auch ein kleines bißchen nachhelfen. 🍀

Und jetzt seid ihr sicher schon gespannt, was auf meiner Liste steht…

  1. Endlich wieder regelmäßig bloggen. ;o)
  2. Regelmäßige „Paarzeit“ mit meinem Lieblingsmann
  3. Technikarmer „Mini-Familien-Urlaub“
  4. Ein Familienabend pro Woche
  5. Mit Mia gemeinsam den nächsten „Harry Potter“ lesen
  6. Famlienexperiment: „Geld-Frost“
  7. Jeden Morgen mit ein bißchen „Ich-Zeit“ beginnen
  8. Tanzen gehen (Bsp. Heuboden)
  9. Heilfasten (mind. 3 Tage)
  10. Selbst Tomaten ziehen, pflanzen und ernten
  11. Langes Wochenende mit dem Ehemann allein
  12. Mein Wohlfühlgewicht finden
  13. Vier Tage mit dem großen Tochterkind in Hamburg
  14. Mit Jonathan einen Klettertechnik-Kurs machen
  15. Kindersolotage wieder aufleben lassen
  16. Wandern mit übernachten
  17. Freibadkarte kaufen (und nutzen)
  18. Familienprojekt: „Zero Waste Monat“
  19. Finanziellen Puffer erweitern
  20. Die Wohnung durchgerümpelt haben
  21. FFF (Fröhliche Freunde Freitage)
  22. Mädels-Wochenende in Amsterdam
  23. Bikini kaufen (meinen ersten!)
  24. Krimidinner veranstalten
  25. Endlich die vor mir her geschobene OP erledigen
  26. Lebensweg in St. Ulrich gehen
  27. Tattoo (…)
  28. Kinoabend mit Freunden (1x / Monat)
  29. Brief an Reinhard Mey schreiben
  30. Lagerfeuerabend mit Gitarre und Gesang
  31. Bis zum 40. Geburtstag die Haare NICHT schneiden
  32. „TM-Abend“
  33. Mit den beiden großen zum ADAC Übungsplatz fahren
  34. Vespa (Roller) fahren
  35. Aufgeräumter, übersichtlicher Keller
  36. Sonntagmorgen-Wanderung
  37. Bildergalerie Urlaub 2017 im Treppenhaus
  38. Zum Kohlerhof wandern
  39. „12-Week-Year“
  40. Großes, buntes Geburtstagsfest!!

Vielleicht fragt Ihr Euch bei einigen Punkten: Was soll das denn bitte sein?

Das ein oder andere werdet Ihr sicher noch herausfinden.

So bleibt es auch für Euch ein bißchen spannend!

1 thought on “„40 vor 40“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.