0

FlaschenLiebe

Es gibt ein Thema, das mich immer mehr beschäftigt und das bisher noch nicht zur Sprache kam. Das ist das Thema Müll, vor allem Plastikmüll.
(OMG, ich werde wirklich immer mehr zur Ökotante!! Aber irgendwie gefällt mir dieses Image auch. ;o)

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass man zwangsläufig über das Thema „Zero Waste“ stolpert, wenn man sich mit Minimalismus auseinandersetzt. Denn dadurch, dass wir weniger konsumieren, überlegen wir uns inzwischen genau, für was wir Geld ausgeben. Es soll ja etwas sein, dass wir wirklich brauchen, gern benutzen und das einfach zu uns passt. Denn anderenfalls müssten wir es ja schon bald wieder aussortieren, und das wär schade, sowohl für den Geldbeutel, als auch für die Umwelt.)
Aber ich schweife ab…

Also heute geht es um eine, nicht irgendeine, sondern meine neue, absolute Lieblingsflasche.
Ich bin schon vor längerer Zeit auf Leitungswasser als mein bevorzugtes Getränk umgestiegen. Das hat viele Gründe: es ist billig, es ist praktisch, es ist gesund und das Beste ist: Ich trinke es auch noch wirklich gern!

Also bietet sich eine wiederbefüllbare Flasche an. Zack. Schon soooo viel Müll gespart. Und Geld noch dazu.
Das war einfach.

Was meine Flasche jetzt aber so besonders macht sind mehrere Faktoren:

  • Sie ist aus Glas. OK, sie kann zerbrechen und sie wiegt ein bißchen mehr, als ihre Flaschengeschwister, aber dafür nimmt sie überhaupt gar keinen Geschmack an, ich kann sehen, was drinnen ist und sie sieht darüber hinaus einfach noch edel und einfach hinreißend aus!
  • Optisch habe ich mich gleich in sie verliebt. Oben hat sie so einen tollen Bügelverschluss. Darum habe ich die Biertrinker schon immer beneidet! Und meine Variante ist auch noch in meiner Lieblingsfarbe bedruckt.
  • Sie ist meine, ganz alleine. Ich muss sie nicht mit den Kindern teilen… sie ist immer sauber und am Platz. (Ist das nur bei uns nicht selbstverständlich??)
  • Was mir aber am allerbesten gefällt ist, dass sie die perfekte Öffnung hat: Nicht zu groß und nicht zu klein. Das  Glas fühlt sich toll an den Lippen an – herrlich!

Das ist also mein neuer, treuer Begleiter. Sie steht stets gefüllt parat und es ist wirklich erstaunlich, dass ich dadurch  tatsächlich lieber und damit auch mehr trinke. WinWin.

Ganz billig ist sie nicht, das gebe ich zu. Beim schwedischen Möbelhaus gibt es eine ganz ähnliche Flasche für ein Zehntel des Preises. Aber in diesem speziellen Fall war sie „umsonst“, denn ich hatte von Weihnachten noch einen Gutschein für einen gutsortierten Haushaltswarenladen (gibt es da nicht einen besseres Wort für?). Ich hatte doch gleich das Gefühl, diesen Gutschein spare ich mir für etwas ganz besonderes auf.

Ist es nicht schön, wenn uns solch ganz banale Alltagsgegenstände so viel Freude bereiten?
Habt Ihr auch so ein besonderes Dinge, dass Euch jedes mal glücklich macht, wenn ihr es benutzt?

Teilt es doch mit uns in den Kommentaren, das wäre grandios!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.