Balance

Manchmal ist es gar nicht so leicht, das Gleichgewicht zu halten.
Also eigentlich fast nie… ;o)

  • Wie findet man die Balance zwischen Job, Kinder und Haushalt? Kann man allen gerecht werden?
  • Wieviele Dinge dürfen in mein Leben? Was brauche ich wirklich und was kann ich loslassen?
  • Und Menschen? Kann man alle Freundschaften so pflegen, wie sie es verdient haben? Wenn Zeit doch so kostbar und rar ist?
  • Wieviel Nachrichten sind informativ, wann ist es zu viel und schlägt auf das Gemüt?
  • Wie sehr soll ich derzeit meine sozialen Kontakte einschränken? Vernünftiger ist es, aber es macht einsamer…
  • Wie viele Plätzchen darf ich genießen, so dass es mir noch gut tut?
  • Wieviel Geld soll ich für später auf die Seite legen, wieviel für Abenteuer jetzt ausgeben?
  • Bahn und Rad fahren ist so viel besser für die Umwelt, aber es kostet auch mehr Zeit. Was ist da das richtige Verhältnis?
  • Soll ich mehr Arbeiten? Dann hätten wir mehr Geld, ich wäre aber weniger Stunden zu Hause.
  • Was ist das richtige Maß an Input (Inspiration durch Bücher, Podcasts, Filme,…). Wie viel Zeit am Handy tut mir gut, wann kippt es?
  • Wie viel Raum darf ich für meine eigenen Bedürfnisse beanspruchen, in welchem Maß nehme ich mich den anderen zu Liebe zurück?

Ich bin gerade selbst erschrocken, wie viele Balance wir in unserem Alltag halten müssen. Kein Wunder sind wir manchmal entscheidungsmüde und erschöpft.

Wer nun auf eine Beantwortung dieser Fragen hofft, den muss ich enttäuschen.
Das darf mal jeder schön für sich selber ergründen.

Was mir persönlich hilft ist immer wieder inne zu halten, genau hinzuschauen, hinein zu fühlen und die Prioritäten zu klären.
Und vor allem liebevoll und gnädig mit mir selbst zu sein. Es ist unmöglich immer das Richtige zu tun. Meistens ist ja nicht mal klar, was das richtige ist.
Manchmal ist es schwer genug überhaupt etwas zu tun.

Frei nach dem Motto:

Wer herzwärts geht,

Kann gar nicht falsch laufen.

Angela Doe

Ihr braucht gar nicht über ein dünnes Drahtseil über einem tiefen Abgrund balancieren. Manchmal reicht es schon morgens das Gleichgewicht beim Socken anziehen zu halten.
Auch schon ein Grund, stolz auf sich zu sein!

1 thought on “Balance

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.