Happy Painting

Homeschooling ist nicht einfach, für keinen der Beteiligten. Zum Glück gibt es fantastische Lehrer, die versuchen das wirklich Beste aus dieser Situation zu machen. Sie versorgen die Familien zu Hause mit tollem Material und kreativen Ideen.

So auch unsere Lehrerin. So bin ich über diese Idee gestolpert:

Das „Happy Painting“.

Das geniale daran ist, dass man dafür überhaupt nicht zeichnen können muss. Denn wenn ich wirklich etwas überhaupt nicht kann, dann ist es malen.

Doch diese einfachen Tutorials haben mich so angelacht und da dachte ich mir, das Tochterkind und ich könnten eine Kreativaktion daraus machen. Eigentlich hatte ich mir das ganze eher für sie überlegt, doch sie war mit ihrem Bild recht schnell fertig. Die Mutti saß jedoch noch lange da, als das Kind schon lange im Zimmer verschwunden war. Das erste Mal seit Jahren hatte ich wirklich wieder Spaß am Malen.

Jetzt seid ihr sicher neugierig, was das sein soll, dann schaut Euch gerne die Homepage von Happy Painting (klick) an. Dann bekommt ihr einen ersten Eindruck. Ganz wichtig ist für mich dabei der Aspekt, dass es nicht um das Ergebnis geht, sondern um die Freude beim Tun.

Also haben wir uns als erstes an das Tutorial (klick) mit der Eule gewagt, denn das ist sozusagen das Easy-peasy-Anfänger-Video. Außerdem braucht man nur Wasserfarben und einen schwarzen Fineliner.

(Leider müsst ihr Euch für den kostenlosen Newsletter anmelden, wenn ihr das Video sehen wollt, ich hatte einen Zugang über die Schule, sorry.)

Und hier das erste Ergebnis:

Meine Kuddelmuddel Eule

Kein Meisterwerk, aber hey, das habe ich Pinsel-Tollpatsch gezaubert. Und das Kritzeln hat wirklich Spaß gemacht.

Nur eines war doof… Zu viel Wasser beim Malen und schon war ein Loch im Papier. Doch man lernt ja aus seinen Fehlern… Beim nächsten mal dann lieber ein etwas dickeres Blatt.

Und tatsächlich gab es ein nächstes Mal. Ich habe in dickes Aquarellpapier und zwei gute Stifte investiert und habe mich mit der erweiterten Technik, wie beim Elefantenvideo (wer oben nicht geklickt hat, dies ist ein weiteres Tutorial Video, bei dem ein wirklich putziger kunterbunter Elefant entsteht) an einem Bild mit zwei Fischen versucht. Die Umrisse habe ich mit Bleistift abgemalt und dabei ganz schön oft radiert… da dachte ich schon, das wird nix.

Aber dann mit der Farbe und den Punkten und den Schnörkeln… ich kann gar nicht glauben, dass ich das gemalt habe!!

Wenn Euch also die Langeweile überkommt und Euch die Muse küsst… probiert es einfach mal aus.

Und ganz wichtig: Zeigt es mir. ;0)

Ich werde jubelnd applaudieren. Versprochen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.