Wunderschöne „Botanik-Lücke“

Tatsächlich habe ich die Tage eine Regenlücke gefunden, es war sogar ein Hauch von Sonne im Gesicht zu spüren.
Jacke geschnappt und losgetrabt, auf unseren kleinen Hausberg. Hier oben bin ich von der Haustüre aus in gut zehn Minuten.
Ist das nicht genial??

Ich habe dort eine tolle „Laufrunde“ ausgemacht, die ich regelmäßig gehe, sie ist abwechslungsreich und schließt sowohl Weitblick, als auch Walderleben ein.

Doch dieses mal wurde ich zusätzlich von diesen wunderschönen Blumen beglückt.
Sie standen einfach an mehreren Stellen am Wegrand.
So farbenfroh!! Die Blüten wirken wahnsinnig filigran, doch stehen sie auf stabilen Stängeln.

Von außen wirklich ein Blickfang, oder?
Doch wer vermutet im inneren einer Blüte solch einen Anblick?

Überboten werden konnte das nur noch, von der Blumennachbarin zur Linken.

Das Innere dieser Blüte beeindruckt mich! Das Zusammenspiel der Farben, die von außen nicht erkennbare Symmetrie, der raffinierte Aufbau, diese kleinen gelben Wedelchen,… Einfach wunderschön!!

Ist die Natur nicht eine wahre Künstlerin?

Tja, nur leider fehlte mir für dieses Blumenwunder tatsächlich der passende Name.
Ich weiß, dass ich auch schon früher einmal solche Pflanzen gesehen habe.

Drum zeigte ich meinen Schwiegereltern (die selbst begeisterte Blumenkinder sind) die Bilder und schwärmte von den „Orchideen“ vor unserer Haustür.

Nun ja, es sind Schwertlilien (das wusstet Ihr sicher alle schon).
Schon oft gehört, nur in meinem Hirn noch nicht mit dieser Blume verknüpft. Ich gebe zu, etwas peinlich war mir das schon.
Als ich dann noch erfuhr, dass sie auch „Iris“ genannt werden, war ich völlig platt.

Liebe Floristen und Hobbybontaniker.
BITTE erklärt mir mehr!! 😅
Sehr gern lerne ich in diesem Bereich noch etwas dazu.

Zum Glück kann man diese wundervollen Blumen und deren Schönheit auch schweigend und unwissend bestaunen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.