24. Dezember – Fröhliche Weihnachten!!

Na, seid ihr auch mit einem leichten Kribbeln im Bauch aufgewacht, mit diesen kleinen Juchzern im Herzen? Es ist endlich so weit, heute ist Weihnachten!


Erinnert Euch mal kurz zurück, wie es war, als Kind an Heilig Abend aus dem Bett zu hüpfen. War das nicht der mit Abstand längste und gleichzeitig aufregendste Tag des Jahres? Diese Vorfreude, die im Bauch tanzt, die Betriebsamkeit im Haus, die Hoffnung auf das ersehnte Geschenk, der Duft des köstlichen Essens, das vorbereitet wird, bei uns das warme Badezimmer, denn alle Kinder wurden nochmal ordentlich eingeweicht und geschrubbt. ;o)

Ja, ganz schön spannend! Wäre es nicht schön, ein paar dieser Gefühle aus Kindertagen mit in das heutige Weihnachtfest zu nehmen? Den Zauber wieder ein bißchen zu spüren??

Ich habe lange überlegt, was denn der Abschluss zu diesem Adventskalender sein könnte.
Dann habe ich vor einigen Tagen einen Spruch gesehen, der mich sehr berührt hat (leider stand kein Autor dabei):

Ich dachte 2020 wäre das Jahr in dem ich alles bekomme, was ich wollte.
Jetzt weiß ich, dass 2020 das Jahr ist, in dem ich alles schätze, was ich habe.

Diese Worte passen so gut zu dieser besonderen Adventszeit. Wir hatten uns das alles sicher anders vorgestellt: Weihnachtsmärkte, Weihnchtsfeiern, Einkaufsbummel durch das wunderschön beleuchtete Städchen und natürlich ein großes Fest mit all unseren Lieben!

Wir bekommen nicht alles, was wir wollen.
Aber wir haben so viel mehr, als uns oft bewusst ist.

Ganz besonders heute möchte ich Euch einladen, nicht auf das zu schauen, was dieses Jahr nicht geht, was Euch fehlt.
Sondern ganz bewusst DANKbar für das zu sein, was ihr habt.
Und das ist jede Menge!!

24 mal DANKE – in meinem Advent:

  1. Unser warmes, gemütliches zu Hause. So schön hergerichtet und geschmückt. Einfach zum Wohlfühlen.
  2. Die Vorfreude darauf, meine Eltern nach Monaten endlich wieder zu sehen (wenn auch nur kurz).
  3. Den Kühlschrank voller Leckereien, es ist mehr als genug da!
  4. Und hier ganz speziell den frischen Sunnewirbele-Salat (Feldsalat) aus dem Hofladen. Ich esse ihn so gern und wenn ich mir vorstelle, wie dieser bei Nässe, Matsch und Kälte von Hand geerntet wird. DANKE!
  5. Das ich heute den Tag über mit meinem Mann und meinen Kindern ganz viel Familienzeit verbringen darf, nur wir fünf! (Seit die Kinder groß sind, passiert das gar nicht mehr so oft.)
  6. Das wir gemeinsam einen Weihnachtsbaum für die Tiere im Wald schmücken werden, mit Karotten, Äpfeln, Körnern und Samen… so eine schöne Tradition.
  7. Jeden Morgen durfte ich die Türchen von 5 Adventskalendern aufmachen und jeden Morgen habe ich dabei an die Menschen gedacht, die dafür verantwortlich waren. ;o)
  8. Danke für all die Karten, Päckchen, Tütchen,… die nun unter dem Baum geduldig auf heute Abend warten oder die mir die Adventszeit bereits versüßt haben (teilweise im wörtlichen Sinn).
  9. Für die viele Zeit die mir dieses Jahr geschenkt wurde! Ich kann mich nicht erinnern, wann ich im Dezember so viele Stunden für mich hatte, das hat auch diesen Adventskalender ermöglicht.
  10. Weihnachtslieder!! Musik ist so etwas herrliches!! Egal ob hören oder machen.
  11. Vor allem wenn man in einer Kirche steht und singt. Ich habe dieses Jahr öfter einen kleinen Stop in unserer Kirche oder den Kapellen hier in der Gegend eingelegt, um ein paar Lieder zu trällern… sooo schön!
  12. Die Gegend in der wir wohnen ist toll und abwechslungsreich. Ich bin dankbar für die vielen Kilometer, die ich hier durch Reben, flache Hügel, dichten Schwarzwald, unser weihnachtlich beleuchtetes Dorf und die Obstanlage hinter unserem Haus gelaufen bin.
  13. Diese Adventszeit hat mich ein besonders schönes und passendes Hörbuch begleitet. Hörbücher sind so eine praktische Erfindung! Da wird selbst die doofste Aufgabe eine zum drauf freuen.
  14. Die Tratsch-Walk-Runden. Es tut einfach nur gut, gemeinsam an der frischen Luft und in Bewegung zu sein. Das ideale Workout für Seele und Körper.
  15. Unsere Hausgemeinschaft. Vor allem die kleinen Mitbewohner tragen enorm zum Wiederfinden des Weihnachtszaubers bei.
  16. Die Technik. Dank Zoom, Skype und Co haben wir einige schöne Abende mit unseren liebsten Freunden in der Ferne verbringen können. Und auch Weihnachten wird uns die Technik mehr denn je helfen, mit denen Verbunden zu sein, die wir nicht sehen können.
  17. Stift und Papier und die Fähigkeit schreiben zu können, zwar unleserlich, aber unglaublich hilfreich und wohltuend. Egal ob Briefe, Tagebuch, Weihnachspost… oder das hier.😊
  18. Wir haben in den letzten Wochen noch mal ordentlich ausgemistet und durchgewirbelt, vor allem in den Katakomben des Hauses. Und ich bin froh, dass unendlich viele Dinge (11 Umzugskisten voll), von denen ich mich teilweise nur schwer trennen konnte, ein neues zu Hause und damit auch einen Sinn bekommen haben. So tut Loslassen richtig gut.
  19. Mein Mann. 🥰 Die vielen gemeinsamen Stunden, die wir nun wieder viel bewusster miteinander verbringen. Egal ob gemütlich, diskutierend, romantisch, lachend, …
  20. Wir können uns glücklich schätzen in einem Land zu leben, in dem Frieden herrscht, in dem ein gutes Gesundheitssystem genauso selbstverständlich ist, wie fließend Wasser, Strom und Zugang zum Internet.
  21. Wir haben es so gemütlich: Feuer, Kerzen, Lichterketten, kuschelige Kissen… Hygge pur!
  22. Der Advent, und die leeren Kalender dieses Jahr, lassen Raum und Zeit zum nichts tun. Die Menschen wirken irgendwie entspannter… ich liebe es in den Tagen vor Weihnachten im Dorf den Leuten zu begegnen und jeder hat ein strahlendes Lachen in den Augen und ein „Fröhliche Weihnachten“ auf den Lippen.
  23. Ich war im Dezember schon im Schnee. Hier unten bei uns lag nur sehr kurz eine dünne Matschschneeschicht. Aber direkt hinter unserem Haus geht es die Berge hoch und man ist mit dem Auto in null Komma nichts mitten drin im „Weißen-Winter-Wunder-Land“. ❄️ Soooo schön!
  24. Das wichtigste zum Schluss: Ich bin gesund! Meine Familie ist gesund. Allen die mir wichtig, lieb und teuer sind geht es gut.
    Mein allergrößter Weihnachtswunsch ist es, dass das auch so bleibt!
    Das wünsche ich mir und natürlich auch Euch!!

Ich möchte Euch einladen, Euch auch ein paar Minuten Zeit zu nehmen und mal auf das zu schauen, was ihr habt. Schnappt Euch Papier und Stifte oder zückt Euer Handy und schreibt drauf los. Es ist nichts zu klein um es zu erwähnen, und zu albern schon gar nicht.
Oder macht sie gemeinsam mündlich beim Weihachtsessen, auch eine nette Idee.

Jetzt ist es also vollbracht.
Das letzte Türchen des Kalenders ist geschrieben und geöffnet… Puh! 😅

Ich hoffe, es hat Euch genauso viel Freude gemacht wie mir. (Wenn ja, dann schaut bald wieder hier vorbei, ich werde weiter schreiben. 😊)

Nun fehlt nur noch eins:

Von Herzen: Fröhliche Weihnachten!! 🌟

2 thoughts on “24. Dezember – Fröhliche Weihnachten!!

  1. Dir, liebe Marion, auch fröhliche Weihnachten! 24 Dank für deinen Adventskalender- es war schön jeden Morgen zum Start in den Tag ein Türchen zu öffnen! Ich hatte sehr viel Freude daran! Danke!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.