9. Dezember – Mehr Schneeflocken fürs Fenster

Ich habe mich gefragt, warum ich gerade in der Adventszeit so gerne die Fenster dekoriere. Denn sonst sind diese meinst einfach Glas mit ein paar Fingertapsern drauf. ;o)

Das liegt sicher daran, da ich so gerne abends spazieren gehe und in andere Häuser reinspickle.
Ist es nicht schön, wenn andere ihre „Haus-Luft-Löcher“ (gibt es denn im Deutschen keine hübschen Synonyme für Fenster??) besonders geschmückt haben und von innen ein warmes Licht leuchtet?

Deswegen heute eine weitere, sehr minimalistische Idee, wie Ihr Euch selbst, aber auch allen Nacht-Spaziergängern eine kleine Freude machen könnt:

Alles was ihr braucht ist ein Kreidemarker und zum Glück wenig Talent.
Was das Malen angeht, habe ich meine Fähigkeiten komplett an meine beiden Töchter abgegeben, beide super kreativ und talentiert.
Für mich blieb nix übrig, aber das macht nichts: Ich freue mich an meiner Unvollkommenheit und mach das Beste draus.

Was natürlich nicht heißen soll, dass Ihr euch nicht künstlerisch austoben dürft. Ich bin mir sicher, dass bald viele Fenster Picasso oder Rembrandt vor Neid erblassen lassen. ;o)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.