8. Dezember – Wer zuletzt lacht…

Was zum Schmunzeln. ;o)

Unsere große Tochter ist öfters bei ihrem Freund in der Jungs WG zu Gast. Na klar, denn da ist „Erwachsenenfreie Zone“, jede Menge Staubmäuse und Spaß und ungesundes Essen. Halt genau so wie es eben sein soll.

Diese Woche kam sie aber etwas schockiert nach Hause und erzählte folgende Geschichte:

In dieser WG leben zwei junge Herren, beide 20 Jahre alt. Der eine von beiden hat von seiner Mutter einen selbstgemachten Adventskalender geschenkt bekommen. (Ist das nicht lieb von ihr?)
Eines abends hatten die Jungs Lust auf was Süßes, aber es war irgendwie nichts mehr da. Da lag es doch ganz nah, zwei der kleinen Kalenderpäckchen zu öffnen…
Unsere Tochter völlig entsetzt. Einerseits darüber, dass die Kerle sich nicht an die unausgesprochenen Adventskalender-Regeln hielten und geduldig warteten, bis das entsprechende Päckchen, tageskonform geöffnet werden darf, anderseits über sich selbst. Eben weil sie darüber so schockiert war, denn das Kind lebt ja recht gerne unkonventionell.

Alle „Türchen“ wurden ausgiebig inspiziert und befühlt, denn es galt ja das leckerste zu finden. Schließlich hatten sich beide entschieden.
„Da sind sicher Oreos drin“, sprach der eine in völliger Überzeugung. Doch beim auspacken wich das vorfreudige Strahlen aus seinen Augen. Denn in der Hand hielt er Vollkorn-Dinkel-Kekse.
Als nun Hannahs Freund schadenfroh lachend und siegessicher seine Beute auspackte, hielt er eine Stange Knoblauch in den Händen.

Und was lernen wird daraus? Haltet Euch brav an den „Adventskalender-Öffne-Kodex“ und Mütter machen einfach die besten Adventskalender!
😅

Ich wünsche Euch einen besonders fröhlichen Tag mit ganz vielen Schmunzel-Momenten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.