Monats-Glückblick *November 2020

Was für ein wunderbar sonniger November! Und ich meine nicht nur das Wetter… Es gab wieder unzählige kleine und große Glücksmomente. Und an einige möchte ich mich mit Euch zusammen erinnern:

Wie gerne stehe ich auf meinem „Zauberbrückle“ und bewundere die Natur. Wenn man die Augen schließt, hört man das Plätschern des Baches und die Blätter in den Bäumen rauschen. Wenn es dann noch ein paar Sonnenstrahlen schaffen, durch den dichten Wald zu blitzen, ist das einfach ein magischer Ort.

Wenn es abends doch recht früh dunkel wird, schafft es ein warmes und knisterndes Feuer, gepaart mit einer Tasse Tee immer, dass ich mich ganz wohlig und zu Hause fühle.

Ein ganz schöner Mittag war die Shopping-Aktion mit allen drei Kindern. Gebraucht wurden diverse Schuhe und Hosen, vor allem aber ein paar Stunden gemeinsame Zeit.
Ich war schon seit Wochen nicht mehr in der Innenstadt. Mit Maske und Co fühlte sich das ganze auch irgendwie seltsam und unwirklich an. Aber genossen habe ich es trotzdem und das Einkaufserlebnis war von Erfolg gekrönt. Alle sind warm eingepackt und zufrieden nach Hause gegondelt.

Eine kleine Extrafreude war dieses Banner, das am Rathaus von Freiburg thront:
“Wenn dir die Welt nicht gefällt, wie sie ist: Beweg Dich! Sonst bewegt sich nichts.“
www.freiburg.de/nachhaltigkeit

Es ist eine große Freude in der Nähe einer „grünen“ Stadt zu wohnen. Ich habe wirklich das Gefühl, die Welt fängt an sich in die richtige Richtung zu drehen. 👍🏻

Wenn Raupen sich bewegen, muss ich einfach lächeln. Gibt es jemanden, der lustiger vorankommt, als diese Tierchen??

Unsere Tratschwalking-Runden sind immer ein Highlight!
Laufen an der frischen Luft, in netter Gesellschaft und mit guten Gesprächen… Das sind für mich die drei Dinge, die in Kombination unschlagbar sind. So wie früher das Überraschungsei: Was Spannendes, was zum Spielen und Schokolade. ;o)

Wenn die Bäume dann nach und nach doch alle kahl sind und braun die dominierende Farbe ist, tun solche Farbkleckse richtig gut!

Und so viele schöne Mittagspausen (mit und ohne Schläfchen) in der Sonne auf unserem Sommerbett.
Da reichten 15 Minuten, um den Akku für den restlichen Tag zu füllen.
(Und auch hier gibt die sehr nette Gesellschaft extra Pluspunkte.)

Musikalische Überraschungspost. DANKE!

Ganz ehrlich, wenn sich andere nur halb so sehr über Post freuen, wie ich, dann schreibe ich ab sofort jeden Tag einen Brief. 😉

Das ist unser altes Murmelglas. Was es mit dem auf sich hat, erzähle ich Euch vielleicht ein anderes mal.
Warum es hier bei den Glücksmomenten auftaucht? Weil ich es beim Keller aufräumen gefunden habe. Da sind ein paar schöne Erinnerungen und Kindheitsschätze zum Vorschein gekommen.

Und das Beste ist, nachdem wir seit Wochen sagen: „Am Samstag räumen wir endlich den Keller auf“ und dann jedes mal so schönes Wetter war, das wir die Zeit lieber draußen verbracht haben (denn es könnte ja für lange Zeit der letzte warme, sonnige Tag gewesen sein),
haben wir es nun tatsächlich geschafft! Elf volle Umzugskisten später sieht unser Keller nun wirklich passabel aus und wir können auch in den Katakomben wieder finden, was wir suchen. Puh!!

Noch mehr Schneckenpost, die mich hat strahlen lassen. DANKE für diesen ganz besonderen Blumengarten und die lieben Worte!

Bei uns im Dorf gibt es einen kleinen Schreibwarenladen. Dort bekommt man alles, was man für die Schule, für Kindergeburtstage, zum Briefe schreiben oder sonstige Kreativprojekte braucht. Wenn es nicht da ist, wird es für einen besorgt. Sehr genial!
Was es auch gibt: eine kleine Süßigkeiten-Bar. Wie früher. Mit Papiertütchen und einer kleinen Zange und Preisen von 5 oder 10 Cent.

Und ich kann es nicht lassen jedes mal, wenn ich dort bin, einen kleinen Frosch zu erstehen und diesen dann auf dem Heimweg genüßlich zu schlotzen.
(So glücklich können also 5 Cent machen!!)

In unserer Küche hängt eine Tafel, da stehen die Aufgaben für den Tag drauf oder Dinge, die nicht vergessen werden dürfen.
Und manchmal einfach auch kleine Nachrichten, wie diese hier. 🎈

Das waren also einige schöne Glückblicke aus dem November.

Jedenfalls die bis gestern. Denn heute ist der 30. November, ganz überraschend ein sehr besonderer Tag. Und zum Glück ist er noch nicht vorbei. Dazu ein anderes mal mehr!! Der hat einen eigenen Eintrag verdient. (Grins!)

Und nun lasst uns gemeinsam in den Dezember starten. Mal schauen, was der für uns bereit hält…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.